SchulBaustelle Klima

Agentur Schulbaustelle Klima 2.0 wurde am 31.12.2016 abgeschlossen.

Informationen zu SchulBaustelle Klima 3.0

SchulBaustelle Klima 3.0

SchulBaustelle Klima hat in drei Jahren Projektarbeit umfangreiches Unterrichtsmaterial an sieben Referenzschulen entwickelt. Als Ergebnis der Projektarbeit steht das Handbuch "Bauen und Klimaschutz - Schulbaustellen als Lernorte" allen Hamburger Schulen mit Bauvorhaben zur Verfügung. Die Agentur SchulBaustelle Klima 2.0 informierte zwei Jahre lang Hamburger Schulen über die Möglichkeiten, eigene Schulbaustellen in den Unterricht einzubinden und als Lernfeld für eine nachhaltige Entwicklung zu nutzen.

Seit Jahresbeginn 2015 gibt es das Anschlussprojekt SchulBaustelle Klima 3.0. Es bietet weiterhin Beratungen zur pädagogischen Einbindung von Schulbaustellen an sowie regelmäßig Lehrerfortbildungen zu unterschiedlichen Themen rund um den Klimaschutz am Bau: Schulbaustellen als Lernorte, nachhaltiges und optimiertes Bauen, Heizungs- und Gebäudetechnik, Bauphysik und Thermografie sowie Anwendung des Simulationsspiels "Von der Bruchbude zum Passivhaus". Des weiteren sind Workshops für Ressourcen- und Umweltschutzbeauftragte sowie Klimaschutzbeauftragte der Schulen geplant.

Die Anforderungen an Energieeffizienz bzw. CO2-Emissionseinsparung werden in dem Bewusstsein, möglichst wenig Klima gefährdende Abgase zu produzieren, als immer höher und wichtiger eingeschätzt. Steigende Energiepreise und Ressourcenverknappung sind weitere Faktoren, die uns unsere gebaute Umwelt, die einen großen Anteil am Verbrauch von fossilen Brennstoffen und wertvollen Ressourcen hat, mit anderen Augen sehen lassen. Schulen nehmen eine zukunftsrelevante Doppelrolle ein. Als Gebäude selbst und als Bildungsstätten, die die kommenden Generationen im Umgang mit stofflichen Ressourcen und Energie mitprägen.

Mögliche Unterrichtsformate

Für die Implementierung in den Unterricht bieten sich Projekttage, Projektwochen oder auch Wahlfächer, Profilkurse und Oberstufenprofile an. Bei längerfristiger Unterrichtsplanung können die Themen ebenfalls im Regelunterricht umgesetzt werden. Sie eignen sich insbesondere für fächerübergreifende Aufgabenstellungen.

"Bauen und Klimaschutz - Schulbaustellen als Lernorte"

Das Handbuch „Bauen und Klimaschutz – Schulbaustellen als Lernorte“ gibt es in gedruckter und digitaler Form und umfasst:

  • Projektideen, Lernmodule zu den Themen Architektur, Bauen, Bautechnik, Gebäudetechnik und Klimaschutz
  • ergänzende Informationen und zahlreiche Link - Hinweise
  • weitere Angebote: Simulationsspiel, iBauLex, Videoclips und Präsentationen